Deutsche Gartenpartei i. G.

Die Verbände schweigen. Die Zeitungen schreiben. Über Kleingärten.

Jetzt müssen sich die Kleingärtner warm anziehen.

"Die Bima wird Bundesbediensteten zusätzliche Wohnungen zur Verfügung stellen"

Der Staat sorgt für seine Leute. Hoffentlich sind keine Kleingärtner betroffen.

Wer nutzt denn die Grundstücke bisher?

Kleingartenanlagen in Deutschland

Wolfgang Schäuble herrscht über ein Schrebergarten-Imperium.

Das Geheimnis ist gelüftet. Der Landesverband der Gartenfreunde Sachsen-Anhalt hat einen neuen Chef. Erst warf der alte Chef (Armin Matzke) hin, dann war die Internetseite weg. Und nun erfährt es das Fußvolk aus der Zeitung. Ganz nebenbei.

Damit liegt er mit dem Landesverband der Gartenfreunde über Kreuz: „Pauschalausschlüsse kann ich nicht nachvollziehen“, sagte Präsident Jürgen Maßalsky der MZ.

Kampf ist verloren: Kleingärtner lösen die Sparte Prießnitz auf.

 

Kleingartenkonzeption.

„Soweit die Theorie. In der praktischen Umsetzung bedeutet das aber, dass viele Gärtner innerhalb ihrer Anlage umsiedeln oder in einen Verein mit besserer Zukunftsperspektive wechseln müssten.“

Zeitz: Leerstand in Gartenanlagen von Zeitz: Blanker Kampf ums Überleben

Jetzt wird es eng.

Magdeburger Stadtrat mit praller Stasi-Akte

Geht Buller, bleibt ein Gartenpartei-Duo ohne Fraktionsstatus (heißt ohne Geschäftsräume und bezahlte Geschäftsführung) zurück.

Noch vor rund 15 Jahren wurden in Marzahn elfgeschossige Plattenbauten zu drei- bis sechsgeschossigen Wohnhäusern zurückgebaut – jetzt plant der Senat die Aufstockung von Plattenbauten.

 

Aufstand gegen Rostocks Zukunftsplan.

 

Angriff auf den gesellschaftlichen Frieden?

„Kleingärten könnten Welterbe sein“

Liebesgruße aus Solingen hat es in letzter Zeit genug gegeben.

 

Schwerin: Kleingärtner bekommen Klarheit

Stadtvertretung beschließt Zukunftskonzept: Weil der Bedarf an Parzellen zurückgeht, werden ganze oder halbe Anlagen aufgegeben

 

Bowling, Radfahren und jetzt noch ein Lauf. Findet in Kleingärten keine Bewegung statt? Oder ist das eine Einstimmung auf eine kleingartenlose Zeit?

Das Projekt wurde auf Initiative der Stadt Plauen gemeinsam mit dem Regionalverband Vogtländischer Kleingärtner e.V. sowie …

"Plauen bewegt erleben" war ein großer Erfolg

 

 

Kiel: Kleingartenverein: Aufnahmestopp für Migranten. Es gibt kein Miteinander.

 

Zahlt mal schön weiter. Die Früchte ernten Andere.

Gartenverband rechtfertigt Auftritt.

Bisher hat der Verein den Verband ignoriert.

Denn wenn sich kein neuer Vorstand gefunden hätte, dann hätte der Verband die Pachtfläche übernehmen müssen.

Auch wenn der „Reiter“ nicht Mitglied im Verband sei, …

 

Vom Vorhaben, einen Spielplatz zu errichten, hat sich der Verein erst einmal verabschiedet. „Das ist zu teuer, weil wir jährlich auch den TÜV bezahlen müssten.“

Führungswechsel am Reiter

Und wieder werden Bundeskleingartengesetz und Kleingartenwesen etwas löchriger. Umwandlung von Kleingartengebiet in Wochenendgebiet. Höchst offiziell.

Reißen leerstehende Gärten bewirtschaftete Kleingärten mit in den Abgrund?

 

Agrarminister gegen Bebauung von Kleingärten mit Wohnhäusern.

Debatte um Kleingärten in Sachsen-Anhalt. Rückbau wird nicht gefördert, aber die Aufwertung von Kleingartenanlagen.

 

 

Schock-Umfrage für alle Kleingärtner: Mehrheit der Berliner will Laubenland bebauen!

Doch das "Grüne Sozialamt"?

Gestutzte Hecken und polierte Gartenzwerge beeindrucken sie aber nicht, was zählt sind ökologische, städtebauliche und soziale Leistungen der Vereine.

Altenburger Kleingärtner im Bundesfinale. Da hat die längste Gurke keine Chance.

 

Kleingärtenanlagen als Wanderpokal.

Die Kleingartenflächen der Graupaer sowie zwei Sparten in Heidenau wurden jetzt im Rahmen einer Versteigerung verkauft.

Kleingärten, ein Ort der Angst?

Namen nicht in der Zeitung lesen, „damit wir keinen Ärger mit unserem Vorsitzenden bekommen“.

Alte Fichte ohne Spitze darf stehen bleiben.

Und dann wird auch noch die Pacht erhöht. Über die Grundlage sagt der Artikel nichts. (z.B. Gutachten)

Kleingärtenthemen verkaufen sich wie geschnitten Brot.

Kleingartensparte „Grüne Aue“ Pacht vervierfacht – Ist das rechtens?

 

Sachsen-Anhalt: Sorgen übern Gartenzaun. 22.000 Parzellen im Land sind ungenutzt und verwildern.

 

Unsinn hoch 3.

Beispielsweise müssen noch 51 Prozent des Gartens für den Anbau von Obst und Gemüse bleiben.

Wohnraummangel in Köln: Wird die Stadt für neues Bauland Kleingärten opfern?

 

Und wenn ja, warten die Kleingärtner auf angemessene Entschädigung.

Kein Obst und Gemüse: Kleingärtner müssen ihr Paradies räumen.

 

Wasserverlust von 130000 Euro. Kleingärtner sollen zahlen.

 

Ohne Leerstand könnte man manche Projekte knicken. Ist der Leerstand gewollt?

 

In Berlin sollen die Kleingärten aus der Stadt verdrängt werden.

 

2015 haben einhundert Prozent der Mitglieder dann für die Auflösung gestimmt.

Geplündert, verwüstet, verwaist. Ehemalige Kleingartenanlage „Saaletal“ wird abgerissen

Kleingärten im Darmstädter Bürgerpark verseucht. Gemüseverzehr verboten.

Ist aber in der Schweiz auch nicht anders. Schrebergärten in der Schweiz: Vergiftetes Grün.

Ein Herz für die Bienen?

Warum sterben unsere Bienen?

Leihbienen für Bauern.

Jetzt ist scheinbar alles egal. Als ob das Gesetz nicht reichen würde.

„Aber im Bundeskleingartengesetz gibt es sowieso schon so viele Einschränkungen“, sagt Aldag. Da sei eine Regelung zum Pestizidverzicht hinnehmbar.

Antrag gegen Pestizide. Dürfen Kleingärtner bald nicht mehr spritzen?

Und das dazu: Viele Kleingärtner düngen Agrarexperten zufolge zu viel.

 

Die Kleingärtner im Glück. Sie bezahlen Alles. Und pflegen es.

Nicht mehr benötigte Gärten können zu Bienenweiden umgestaltet oder mit Wildobstsorten bepflanzt werden.

 

Vertreibung der Kleingärtner aus der Stadt (Berlin)

Kleingartenknappheit treibt die Preise für Kleingärten in die Höhe.

 

Bauboom frisst Kleingärten.

 

Schade, dass man das sagen muss. Aber vom Sheriff zum Kopfgeldjäger ist es nicht weit.

Kleingärtner sind keine Kohlköpfe. Vielfalt statt Einfalt.

So weit sind wir schon gekommen. Die Sekretärin des Stadtverbandes gibt ein Interview. Da spielt es schon keine Rolle mehr, dass der Vorsitzende des Stadtverbandes dort mal Chef war.

Jung, idyllisch, Kleingarten. Was spricht für eine Parzelle?

 

Nicht nur Berliner lieben ihren Kleingarten.

Fotoserie: Warum Berliner ihre Kleingärten lieben

dass in Berlin fast 12.000 Interessenten auf Wartelisten für die knapp 70.000 Kleingärten der Stadt stehen

Die Erosion der Kleingärten und Kleingartenanlagen geht weiter. Mal schleichend und mal massiv. Das hindert den Bundesverband Deutscher Gartenfreunde aber nicht daran, eine neue Zentrale zu bauen. 25 Jahre und mehr haben sie schweigend zugesehen, wie über die Hälfte der deutschen Kleingärten verschwunden ist. (Für alle facebooker: Der BDG hat ein neues Bild.)

Unkraut mit Salz vernichten?

Unkraut

Salz-Problem im Garten - Verband will Erklärung

 

Wie nun?

Integrierte Stadtentwicklungskonzeptionen in Verbindung mit Kleingartenentwicklungskonzeptionen

 

Die Stadt will für Köthen eine Kleingartenkonzeption erarbeiten.

600 Kleingärten in Köthen leer „Wird auf Schließung von Sparten hinauslaufen“

Investoren schnuppern Morgenluft.

Lieber Wohnungen als Kleingärten - Investor fordert Tabubruch

Die innerstädtischen Kleingartenanlagen sollten geschleift und mit günstigen Wohnungen bebaut werden.

Gab  auch schon mal in Magdeburg. Es sind keine Investoren. Es sind Invasoren.

Der Mann bezeichnet das Kleingartenwesen, damit die Kleingärten und Kleingärtner als unsozial? Und baut munter weiter? Liebe Stadt Magdeburg, ihr habt ein Problem.

Die unsozialen Kleingärtner

„Es ist unsozial, dass Kleingärtner zu Sonderkonditionen beste innerstädtische Grundstücke beackern dürfen“, sagt der Architekt und Bauunternehmer Rolf Onnen aus Magdeburg.

Nach Ärger um Trampolins in Kleingärten

Neue Gartenordnung wird überarbeitet

„Bewahrer bestehender Konventionen stehen Kleingärtnern mit dem Willen zu einer Öffnung der Vereine und allerhand Neuerungen gegenüber.“

Früher wurden Kleingärtner gerne als die Giftmischer der Nation bezeichnet.

Tschüss Umwelt: Salz soll Unkraut töten.

Kleingärten zwischen Weißenfels und Hohenmölsen. Das Spartensterben geht um. Ob aber die Lösungen rechtskonform sind?

Wortmeldung vom Bundesverband der Gartenfreunde. Noch keinen Schritt vorwärts gekommen.

Jahrelange Wartezeiten auf Kleingärten in Berlin.

Keine gültigen Verträge? Keine Rechtsgrundlage?

Potsdam. Kleingärtner in Kampflaune. Amtsgericht verschickt Räumungsaufforderung an Gartensparte „Angergrund“.

 

Auch Gerüchte haben eine Grundlage.

Wirbel Um Oldenburger Kleingartenkolonie

Von wegen sorgenfrei! – Hier schießen die Gerüchte ins Kraut

Bremerhaven-Lehe: Kleingärtner am Ackmann geben auf. Ohne Entschädigung. Aber es naht Hilfe. Abgebrannt und zur Bebauung vorgesehen.

 

Frühlingserwachen: Tipps zur Auswilderung von Igeln.

 

Bauherr kappt Weg zu Nachbargärten.

 

Mehr hat man nicht gefunden? Artenreich ist das Gelände wohl nicht.

 

Kleingärten in Potsdam: Höhere Beiträge für Kleingärtner. Die Gründe sind haarsträubend.

Nochmal zu Solaranlagen im Kleingarten. Jetzt sind sie wieder verboten.

Zur "Grünen Woche 2018 in Berlin" wurden sie noch hervorgehoben.

„und auf dem Laubendach eine kleine Solaranlage

Aber Wollen wollen die Verbände und Co. nicht.

 

Das geht ja wohl garnicht.

Thüringer Gartenfreunde: „Die Zeit der Gartenzwerge ist vorbei“.

 

Das sind wohl eher Verkaufspreise.

Kreisfreie Stadt Worms. Neue Bodenrichtwerte liegen vor. Kleingartenpacht.

Eine sehr große Preisspanne gibt es für Kleingärten von 7 €/m² bis 23 €/m². Die Preise steigen in Richtung Stadtzentrum.

 

Das bremst natürlich andere Vereine aus.

Kleingartenverein. Für ein Jahr pachtfrei.

Kleingärtner dürfen nicht auf ihre Schollen.

Irgendwas läuft hier schief. Was läuft hier schief? Welche Gartenanlage hat Rettungswege? Brandschutz? Nur Fluchtwege werden die letzten Kleingärtner bald brauchen.

Zu den größten Problemen gehören der mangelnde Brandschutz, fehlende Flucht- und Rettungswege. Sagt das Amt.

 

Leergärten sollen Insekten anlocken.

Wo gilt das Bundeskleingartengesetz überhaupt noch?

Gärtner gegen Pachterhöhung

Dohna wollte, dass Kleingärtner freiwillig für ihre Parzellen mehr an die Stadt zahlen. Gesetzlich ist das nicht.

Hier bekommt jeder Kleingärtner Platzangst.

Pächter sollen Gärten verlassen, damit Liegewiese entstehen kann

Räumung, Verkauf, Klagen wegen Nachzahlungen: Mehrere Potsdamer Gartenvereine sind in ihrer Existenz bedroht

 

Grundeigentümer sperrt Zufahrt zum Gartenverein „Spitzweg“ nun doch vorzeitig

Noch mal zum Mitmeißeln: BDG heißt Bundesverband Deutscher Gartenfreunde.

Also doch. Sie bereiten sich auf andere Aufgaben als das Kleingartenwesen vor.

Dafür müssen tausende Waldbäume in Kleingärten weichen. Das Holz wird gebraucht.

„Unser Bundeszentrum wird wegweisend für die Holzbauweise in Deutschland sein. Wir werden Standards setzen“, versprach Dirk Sielmann, Vize-Präsident des BDG, bei der Vorstellung des Projektes.

Blumen wachsen auch ohne Paragrafen.

Statt den Dialog zu suchen, wird mit der großen Kelle ausgeteilt.

Trampoline

„Nichts weiter als Stimmungsmache einer kleinen Gruppe von Querulanten, die vom wahren Wesen des Kleingärtnerns keinen Schimmer habe.“

Aber das ist zu einfach.

 

Ohne Chance zur Meinungsbildung.

Bitte genau lesen.

Bremische Gartenordnung: Trampolin-Verbot in Kleingärten

„Erst am 5. Januar ist der endgültige Entwurf den Vereinen zugegangen, doch bereits an diesem Sonnabend läuft die Frist ab. Und damit vor den meisten Jahreshauptversammlungen der Kleingartenvereine im Februar oder März.“

 

Kleingärten in Bremen

„Es gibt eine Basta-Mentalität im Landesverband.“

Mangelnder Nachwuchs: Für viele Kleingärten werden Pächter gesucht.

Kleingärtner, wo ist dein Geld nur geblieben?

Die obersten "Kleingärtner" wollen ein Gebäude errichten. Ob es in einfachster Ausführung und in der Größe von 24 qm gebaut wird, ist nicht bekannt. Einen Teil der Baukosten trägt der Staat (also der Steuerzahler), den Rest bezahlen die Kleingärtner. Traurig, aber wahr. Und irgendwann steht der oberste Verband ohne Kleingärtner da.

Wir wollen ja nicht immer nur schlechte Nachrichten verbreiten.

Neues aus der Friede-, Freude-, Eierkuchenwelt.

Nun ist es passiert. Kleingärtner sollen freiwillig eine höhere Pacht zahlen.

Das Bundeskleingartengesetz wird zu Grabe getragen.

Gärtner gegen höhere Pacht.

Dohna will mehr Geld von Kleingärtnern. Der Territorialverband widerspricht. Jetzt sind die Vereine dran.

Diese Kleingärtner haben den Kampf leider verloren.

Unsere Zukunft liegt in unserer Hand. Als Kleingärtner hätten wir eine Partei für uns verdient. Scheint aber nicht gewollt zu sein. Wir warten jedenfalls erst mal ab. Die bisher gegründeten Gartenparteien sind nur noch Mittel zum Selbstzweck. So wollen wir nicht werden.

Pläne kann man jederzeit ändern. Es ist nichts mehr sicher.

Im Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt Magdeburg ist die Fläche, auf der das Vorhaben errichtet werden soll, als Sondergebiet mit hohem Grünanteil, Zweckbestimmung Fernseh- und Internetproduktion dargestellt. Das neue Planungsziel ist ein allgemeines Wohngebiet für den genossenschaftlichen Wohnungsbau.

Der Flächennutzungsplan ist im Parallelverfahren gem. § 8 Abs. 3 Satz 1 BauGB zu ändern.

http://ratsinfo.magdeburg.de/getfile.asp?id=545004&type=do

Staßfurt: Stadt verkauft Gartenanlagen. Grundlage ist das Kleingartenkonzept.

 

Kleingartenkonzept für Dessau Stadtverband verweigert Zustimmung für Entwurf.

In der Kleingartenanlage / den Kleingartenanlagen gibt es Leerstand. Dann fällt jemandem ein, zurückzubauen. Also wird noch mehr Leerstand erzeugt. Die Kosten tragen die Kleingärtner, die noch da sind.

Wir fragen uns gerade, wieviel Natur in diesem Jahr (2018) durch die Vernichtung von Kleingärten verloren geht.

Natur des Jahres 2018

Alle „Jahreswesen“ auf einen Blick

 

Sachsen-Anhalt: Jeder fünfte Kleingarten steht leer. (31.12.17)

Die Botschaft: Es wird teuer.

Auch Wildtiere haben Neujahrswünsche.

 

Kleingärten auf dem Friedhof? Es reicht.

 

Verdrängung auch hier. Keine Winterfütterung von Vögeln. Unverständlich.

 

Sie müssen weg, und zwar ganz schnell. Die Kleingärten.

Dachbegrünung soll thematisiert werden. Geprüft wird, ob sie bei Bauprojekten künftig als Ausgleich für Eingriffe in die Natur geltend gemacht werden kann.

Flugzeuge verteilen jährlich Hunderte Tonnen Treibstoff und Fäkalien über Deutschland. Das lässt sich nicht ändern, sagen Verantwortliche.

Definition Kleingartenanlage. Für die Städte sind alle Kleingärtner nur Zwerge.

Jurist widerspricht Bürgermeisterin

Ein gesteigertes Interesse an der Verhinderung der Umwandlung von Kleingartenland in Bauland durch die Verbände der Kleingärtner ist nicht festzustellen.

Manchmal drängt sich der Verdacht auf, die Verbände sind froh, die Kleingärten los zu werden.

Wenn das Kleingärtner-Leben nur noch vor dem Gartenzaun stattfindet.

Wir vergessen manchmal, dass es um Kleingärten geht.

"„Haftung“ hieß das Reizwort, das die Vertreter der Schrebergärtner in Harnisch brachte."

News: Die Magdeburger Gartenpartei hat sich umbenannt in "Gartenpartei".

Wir werden die politische Welt nicht retten. Aber die Welt, in der wir leben.

Vorerst ohne Verlinkung. Kleingärten müssen erhalten werden.

Sie (die Verbände) warten ab, bis sich die Kleingärtner an ihren Verpächtern abgearbeitet haben.

Was ist passiert in letzter Zeit?

Was ist denn nun der Grund für den Kleingartenrückbau?

Hier gibt es gleich drei. Ansicht, Parkplätze und Bauland. Die Masken sind gefallen.

 

Altenburg/Thüringen

Thüringer Kleingärtner haben einen neuen Verbandschef.

Und die "Mutter" der Kleingartenkonzeptionen ein weiteres Problem. Jetzt müssen die Kleingärtner für öffentliche Wege durch ihre Anlagen Pacht zahlen.

Und das wird wieder auf das Kleingartenwesen abfärben. Auf den Rest der Zwerge.

 

Jena. Bürgermeister will Kleingärten bebauen. Hier ist nichts mehr heilig.

Auch woanders werden weiter Kleingärten vernichtet.

 

Kleingärten als Ausgleichflächen oder Bestandteil des Ökokontos?

Mitteilung des Verbandes der Gartenfreunde Sachsen-Anhalt.

„Freie Gärten könnten Ersatzflächen werden.“ (Oder können?)

Dazu die Informationen des obersten Kleingartenanwaltes.

 

In Halle fand am 30.09.2017 der erste Kleingärtnertag statt.

 

Die Magdeburger Gartenpartei ezielte bei der Bundestagswahl ein Ergebnis von 1 % bzw 1,6 % in Sachsen-Anhalt. Beachtlich.

 

Die Neueröffnung der B 6 in Halle nach Umverlegung, der einige Kleingärten zum Opfer fielen, ist am 12.09.2017 erfolgt. Ohne eingeladene Kleingärtner.

Die gesamte Bauphase soll im April 2018 beendet sein

Die Magdeburger Gartenpartei im Wahlkampf.

Neues.

In Sachsen will sich eine Gartenpartei gründen.

Die Garten-Partei Sachsen i.G. geht hervor aus der Gärtnervereinigung „Wir bleiben“ welche in Leipzig gegründet wurde.

Magdeburger Gartenpartei war in Leipzig bei Kleingärtnern zu Besuch.

Die Magdeburger Gartenpartei ist als Landespartei zur BTW 2017 zugelassen. Glückwunsch.

Das Kleingartenwesen ist zweigeteilt. In den Ballungsgebieten wehren sich die Kleingärtner gegen den Rückbau belegter Kleingärten zu Gunsten von Bauland. Oder als Ausgleichsfläche für versiegelte Flächen. Im weniger dicht bebauten Raum gegen Flächenrückgaben an die Verpächter, weil damit auch eine Aufgabe verpachteter Kleingärten einhergeht. Der Effekt ist der gleiche.

Deshalb schließen sich immer mehr Kleingärtner zum Widerstand zusammen, auch um Alternativen aufzuzeigen.

Und die Verbände bis hin zum Bundesverband lassen die betroffenen Kleingärtner sozusagen im Regen stehen und ziehen sich in ihr Schneckenhaus zurück.

Sie berichten über Kleingartenverluste. Ohne Kommentar. Oder sie berichten gar nicht (mehr), was zum Beispiel in Magdeburg dazu führte, dass es keinen aktuellen Internetauftritt mehr gibt oder in Halle das Informationsblatt eingestellt wurde. In Halle wurde auch der "Kleingärtnertag" ohne Kommentar verschoben.

Natürlich tut sich was im Kleingartenwesen.

Wir begrüßen neue Freunde aus Sachsen.

 

Die Kleingartenwelt ist wieder in Ordnung. Es gibt keine Kleingartenvernichtung und darum auch keinen Grund für Stellungnahmen und Eingriffe, wenn mal ein Kleingarten "verloren" geht. Dann hat ihn der Besitzer verbummelt.

Da es nun "amtlich" ist, dass es keine Kleingartenvernichtung gibt, weil der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde nicht davon weiß, dürften sich verschiedene Initiativen zum Erhalt ihrer Kleingärten wohl geirrt haben und die betroffenen Kleingärtner werden ihren Garten, den sie nun wohl doch nicht verloren haben, jetzt suchen müssen.

Einige Kleingärtner aus der Anlage Eichtal im Kratt sollen umziehen und Platz machen für ein mögliches Neubaugebiet. Sie wollen rechtliche Schritte dagegen prüfen.

War wohl alles eine Falschinformation. Es werden keine Kleingärten vernichtet. Jedenfalls weiß der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde nichts davon.

Eine Antwort steht noch aus. Also bezahlen wir erst mal unseren Beitrag? Rat könnte man ja noch verstehen. Guter Rat ist nicht teuer. Aber wie sieht es mit der Tat aus?

Warum schweigen unsere Verbände zu aktuellen Themen? Sie überlassen die für Kleingärtner relevanten Informationen den Tageszeitungen. Intern erfolgen keine Informationen.

Ist das die Lösung des Leerstandsproblems? Die Ausgründung eines neuen Vereins aus einem bestehenden Verein. Könnte Schule machen. Es bliebe dann nur der Leerstand zurück und das Insolvenzverfahren wird durchgezogen.

Was ist ein "Zwischenpächterzuschlag"?

Seit fünf Jahren streiten sich zwei Kleingärtner mit dem Kreisverband. Nun geht es in die nächste Runde.

Bisherige Kleingartenkonzeptionen gingen davon aus, dass nur eine Kleingartenreduzierung den Vereinen hilft. Hier geht eine Kommune offensichtlich andere Wege. Nämlich die Vermarktung an potentielle Neugärtner. Wir bleiben dran.

Wo soll das noch enden? Rostocker Linken-Politikerin wirft Kleingärtnern Rassismus in Bezug auf ihre eigene Person vor. Und die Partei Die Linke schweigt.

Wenn Halle wie mit der Kleingartenkonzeption auf diesen Zug als Trittbrettfahrer aufspringt, kommen eine Zwangsbefruchtung und noch mehr Katzen raus. Altenburg fördert seine Kleingärten mit 60000 Euro, Halle mit 10000.

Es war ein langes Wochenende für die Kleingärtner. Am Sonntag (06.11.16) nahm die Magdeburger Gartenpartei an einer Demo für den Erhalt von Kleingärten in Hamburg teil. Am Montag (07.11.16) schaute die Kleingartenwelt gespannt nach Rostock. Dort fand eine (die größte) Bürgerversammlung statt. Hauptthema Kleingärten.

Wenn ihr zum Kleingärtnertag ein seltsames Gefährt seht, stecken wir dahinter.

Wir werden mit Plakaten und Flugblättern teilnehmen. Eine endgültige Entscheidung zur Durchführung des Kleingärtnertages vorausgesetzt. Der SVG hat ja den Anschluss verloren.

Die Vernetzung der Kleingärtner beginnt. In Hamburg hat sich der Verein "Schreberrebellen" gegründet. An einer ersten Demonstration nimmt auch die Magdeburger Gartenpartei teil.

 

Ist Unkraut gleich Unkraut?

12.10.2016

Bund Deutscher Gartenfreunde gibt seine politischen Forderungen zur Bundestagswahl 2017 bekannt.

Jetzt wird nur noch jemand gesucht, der den Spaß bezahlt.

In eigener Sache. Ob in Halle, Hamburg, Magdeburg oder Rostock. Überall wollen die Kleingärtner ihre Parzellen erhalten. Damit stehen sie in direkter Konfrontation mit den jeweiligen Stadtverwaltungen. Es braucht noch Zeit, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Mit der Stadt und untereinander.

Auf dieser Seite sind soviele Informationen zusammengekommen, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Manches ist doppelt oder teilweise nicht mehr aktuell. Bei konkreten Problemen bitte Kontakt aufnehmen.

Da die Städte mit ihren Kleingartenkonzeptionen auf unser Ableben warten bzw. es beschleunigen, werden wir uns bis zum letzten Atemzug wehren. Oder sie nehmen uns den Löffel weg.

Da fehlen die Worte. Stadt Halle will Kleingartenanlage platt und Ackerland draus machen. Wegen Hochwassergefahr. Wahrscheinlich werden dann dort Wasserpflanzen angebaut. Rüben und Co. würden doch auch vernichtet. Aber die werden anderweitig entschädigt. Ein kleines Teilstück wird Ausgleichsgrün  für eine andere Fluthilfemaßnahme. Oder war das der Grund? Woanders geht es auch anders.

Die Antworten sind gruselig.

Charlottenburg Kleingärtner verlangen Antworten von der Bezirkspolitik

Die Deutschen sollen vom Fleische fallen, weil PETA es so will.

Das kann den Kleingärten nützlich sein.

Rostocker Kleingärtner fühlen sich von der Politik überrollt.

 

Manche Sachen sollte man in einer Gartenanlage einfach nicht finden.

Aber es passiert immer wieder.

Kleingärtner sind in den Augen der Städte natürliche Feinde der Städte geworden. Die Kleingärtner dagegen halten die Städte immer noch für Verbündete zum Erhalt des städtischen Grüns. (Ausnahmen sind möglich).

Einigen Mitbürgern wird wohl bald das Essen aus dem Gesicht fallen.

Kleingärtner müssen in Eisenach bald mehr Pacht für ihre Gärten bezahlen

In der Beschlussvorlage für den Stadtrat heißt es: "Die Stadt Eisenach sieht sich auf Grund einer einheitlichen Verfahrensweise innerhalb des Verbandes und aus Gründen der Gleichbehandlung dringend dazu veranlasst, auch den ihrerseits mit dem Verband vereinbarten Pachtzins anzupassen."

Hier der ganze Vorgang im Stadtrat Eisenach.

So hat Eisenach den Verband auf die Pachtpreiserhöhung eingestimmt.

Wir lieben es, wenn wir bestätigt werden.

Das Bundeskleingartengesetz (§5) gilt nicht mehr. Man guckt nur noch darauf, was die Anderen machen. Und die Verbände machen mit. Traurig.

In Dessau wurde die Pacht für Kleingärten per Stadtratsbeschluss erhöht.

Rechtsgrundlage wäre §5 des Bundeskleingartengesetzes gewesen.

Auch Gießen hat es so versucht, ist dann aber zurück gerudert.

Und mit den neuen Kleingarten – Generalpachtverträgen werden wieder mehr Kleingärten angepachtet, als benötigt werden. Die spinnen, die Kleingartenverbände.

Bezahlen müssen es die restlichen Kleingärtner.

Kleingärtner wollen nicht nur Ausführende sein, sondern das Kleingartenwesen aktiv mit gestalten.

facebook
Bitte melden.
Vom 21.06.2018
(Archiv) Nur schlechte Nachrichten, leider. Aber kein Verband erhebt Einspruch.
Gartenpartei
Gegen Kleingartenvernichtung Netzwerk deutschlandweit. Mitglied werden.
Öffentliche Gruppe
Alternative Kleingärtnervereinigung.
Gartenpartei Sachsen Gegründet
Solange es sie noch gibt, sollte man(n) sie auch nutzen.
Falsch gelaufen Rassismus und Diskriminierung in Kleingartenanlagen
Kleingarten Einige sagen, es wäre eine Kotzpille für Kleingärtner.
Kleingartenvernichtung Vernichtung von Kleingärten steht auf der Tagesordnung.
Fragen zum Kleingartenwesen
Studie Staatliche Studie
Entsorgung Aus Sicht der Stadt Halle/Saale.
Entsorgung1 Aus Sicht des Stadtverbandes der Gartenfreunde Halle.
Vernichtung pur Soviele Kleingartenanlagen hat Halle gar nicht. Aber wichtiger sollte sein, dass es gar nicht um die Kleingärten geht.
Die Gegner der Kleingärten sind in der Überzahl. Erst Kleingärten vernichten und dann die Bürger städtische Grünflächen pflegen lassen. Bezahlt vom Rest der Gartenzwerge.
Danach richten sich Vereine. Die Bibel des Kleingartenwesens.
Ein Bericht. Aber es ist nur die Spitze des Eisbergs.
Kleingartenkonzeption der Stadt, nicht der Kleingärtner
Förderung der Anlage
Entwurf. Nach Protesten ausgesetzt.
Stadt gibt Projekt auf.
Der unheimlich heimliche Geheimbund zur Vernichtung der Kleingärten.
Auf dieser Grundlage läuft das Kleingartenwesen.
Magdeburger Gartenpartei Section
Ein neuer Verband? Bündnis der Magdeburger Kleingartenvereine
Teilweise auch in der Printausgabe erschienen.

Städte und Verbände haben die Kleingärten aufgegeben.

Wir Kleingärtner sehen das naturgemäß anders. Wir wollen, dass das Kleingartenwesen lebt und vor allem den zur Zeit um sich greifenden Aktionismus überlebt.

Wir wollen Teil der Lösung und nicht das Problem sein.

Landtag. Seither ist nichts passiert.
Stadt Halle.
Die Verbände verbinden nicht mehr.

Wir wollen ein transparentes Kleingartenwesen, bei dem niemand auf der Strecke bleibt.

Kontakt

Hilfetelefon

Rufen Sie einfach an unter

+49 179 6439404

oder nutzen Sie die E-Mail-Adresse

info@kleingartenkonzeption-halle.de

Danke für die ersten 100000 Zugriffe auf diese Seite. Seit 29.08.2016 fangen wir wieder bei "Null" an. Weil der Bedarf da ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleingartenkonzeption und Händelfestspiele Halle