Der BDG steht mit dem Rücken zur Wand!

Bundesverband deutscher Gartenfreunde

Will der BDG ein organisiertes Kleingartenwesen oder das ungeordnete Gärtnern in der Stadt? Hier fehlt eine offene Positionierung!

( - Denn nur das richtige Grün am richtigen Ort kann eine positive und nachhaltige Wirkung entfalten.- Insbesondere die, die keinen privaten Garten nutzen können, sind auf den Freiraum im öffentlichen Grün angewiesen.)

Dann bewirtschaftet doch einen Kleingarten.

 

Prof. Dr. Klaus Neumann, Präsidiumsmitglied der Deutschen Gartenbaugesellschaft und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des BDG zitierte auf dem 3. Kleingärtnerkongress des BDG aus einer Studie: „Grünflächen sind wichtiger als Sex, Geld und Religion“ (Husqvarna, 2013).

Auch sprach er von einer Anpassung an neue Techniken: W-LAN und Informationstechnologie im Garten, Größe der Laube ...

Auch sprach er von "Neuen Nutzungen", z.B. als "Letzte Ruhestätte".

Der ganze Beitrag

 

In die gleiche Kerbe schlug Prof. Robert Mürb, Freier Architekt BDLA, Landschaftsarchitekt in seinem Beitrag:

"Vor allem sollte meines Erachtens die in den Gartenordnungen festgesetzte Aufteilung der Gartenparzellen nach:

- höchstens 1/3 versiegelte Fläche (Laube, Terrasse, Wege, Gießwasserbecken)

- mindestens 1/3 Nutzfläche (Obst- und Gemüseanbau)

- 1/3 Erholungsfläche (Rasen, Zierpflanzen, Teich)

überdacht werden.

Der Begriff „kleingärtnerische Nutzung“ sollte großzügiger ausgelegt ... werden."

 

Andreas Niepel, Präsident der Internationalen Gesellschaft Garten Therapie (IGGT) und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des BDG stellte seinen Beitrag unter das Motto:

„Kleingärten als Beitrag zur Gesundheitsförderung (Kleingärtner retten die Welt)“

facebook
Bitte melden.
Vom 21.06.2018
(Archiv) Nur schlechte Nachrichten, leider. Aber kein Verband erhebt Einspruch.
Gartenpartei
Gegen Kleingartenvernichtung Netzwerk deutschlandweit. Mitglied werden.
Öffentliche Gruppe
Alternative Kleingärtnervereinigung.
Gartenpartei Sachsen Gegründet
Solange es sie noch gibt, sollte man(n) sie auch nutzen.
Falsch gelaufen Rassismus und Diskriminierung in Kleingartenanlagen
Kleingarten Einige sagen, es wäre eine Kotzpille für Kleingärtner.
Kleingartenvernichtung Vernichtung von Kleingärten steht auf der Tagesordnung.
Fragen zum Kleingartenwesen
Vernichtung pur Soviele Kleingartenanlagen hat Halle gar nicht. Aber wichtiger sollte sein, dass es gar nicht um die Kleingärten geht.
Die Gegner der Kleingärten sind in der Überzahl. Erst Kleingärten vernichten und dann die Bürger städtische Grünflächen pflegen lassen. Bezahlt vom Rest der Gartenzwerge.
Danach richten sich Vereine. Die Bibel des Kleingartenwesens.
Ein Bericht. Aber es ist nur die Spitze des Eisbergs.
Kleingartenkonzeption der Stadt, nicht der Kleingärtner
Förderung der Anlage
Der unheimlich heimliche Geheimbund zur Vernichtung der Kleingärten.
Auf dieser Grundlage läuft das Kleingartenwesen.
Magdeburger Gartenpartei Section
Teilweise auch in der Printausgabe erschienen.

Städte und Verbände haben die Kleingärten aufgegeben.

Wir Kleingärtner sehen das naturgemäß anders. Wir wollen, dass das Kleingartenwesen lebt und vor allem den zur Zeit um sich greifenden Aktionismus überlebt.

Wir wollen Teil der Lösung und nicht das Problem sein.

Landtag. Seither ist nichts passiert.
Stadt Halle.
Die Verbände verbinden nicht mehr.

Wir wollen ein transparentes Kleingartenwesen, bei dem niemand auf der Strecke bleibt.

Kontakt

Hilfetelefon

Rufen Sie einfach an unter

+49 179 6439404

oder nutzen Sie die E-Mail-Adresse

info@kleingartenkonzeption-halle.de

Danke für die ersten 100000 Zugriffe auf diese Seite. Seit 29.08.2016 fangen wir wieder bei "Null" an. Weil der Bedarf da ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleingartenkonzeption und Händelfestspiele Halle